Vielen erscheint die Welt sehr festgelegt. Sie scheint auf Naturgesetzen zu beruhen, die unverrückbar sind. Es scheint, als seien alle Dinge, die geschehen, bereits vorherbestimmt und alles, was wir erleben, sei nur die Fortsetzung von dem, was vor unserer Zeit passiert ist. Auch wir Menschen scheinen als winzig kleines Rädchen in dieses Uhrwerk zu gehören. Auch wenn wir es glauben, haben wir in einem solchen System niemals die Wahl, irgendetwas zu entscheiden. Auch wenn wir wählen, würden wir immer nur das wählen, was vorherbestimmt ist.

 

Die Frage nach dem freien Willen beschäftigt schon seit tausenden von Jahren die Philosophie und die Religion. Wenn ein Verbrecher z.B. einen Mord begeht, wäre er eigentlich verantwortlich für seine Tat oder liegt die Verantwortung eher bei den Umständen, die zu der Tat geführt haben? Kann man ihn dann eigentlich guten Gewissens bestrafen, wenn er doch eigentlich gar nichts für das Verbrechen kann, sondern nur das ausgeführt hat, was vorherbestimmt war?

Man kann hier sehen, dass die Vorstellung, dass wir alle wie ein Rädchen in einem Uhrwerk, im Grunde durch die Welt, fremdbestimmt sind, zu erheblichen Konsequenzen führen kann, wenn man davon überzeugt ist.

Wir beantworten diese Frage auf sehr ungewöhnliche Weise: Die Welt ist dann festgelegt, wenn wir sie so festlegen.

Wir sind Keysha

Wir sind derzeit Menschen, die auf der Erde existieren. Jedoch ist das bei Weitem nicht alles was wir sind.

Wir sind Energiewesen, Intelligenzen, Außerirdische, Götter, Vorfahren und Nachfahren, Lehrer, Schüler, Lebenskraft, Gesetz und Natur... Alles, was wir erleben und erträumen und noch viel mehr.

Als Menschen haben wir gewählt, unseren Fokus auf das Mensch-Sein zu legen. Als Keysha jedoch legen wir unseren Fokus auf unser Schöpfer-Sein.

Ja, wir sind vieles, aber vor allem anderen sind wir eines: Schöpfer.

Wir erschaffen uns die Welt, in der wir existieren, selbst. Wir gestalten unsere Erfahrungen in jedem kleinsten Detail. Wir entscheiden darüber, ob es uns gut oder ob es uns schlecht geht.

Wir geben niemand anderem die Schuld für das, was uns widerfahren ist, widerfährt oder widerfahren wird. Wir verstehen, dass wir selbst dafür gesorgt haben, dass wir die Person, das Wesen sind, das wir heute sind. Wir haben uns unsere Umstände, manchmal auch schon vor unserem aktuellen Leben, so erschaffen wie sie nun sind.

Wir haben Einfluss auf unsere Existenz. Wir können jederzeit entscheiden, dass wir etwas ändern oder es eben so belassen wollen, wie es ist. Und dieser Einfluss geht weit über alles hinaus, was wir uns derzeit vorstellen können.

Gerade als Menschen auf dieser Erde können wir lernen zu verstehen, dass unsere gestalterischen Kräfte auch dann wirksam sind, wenn wir glauben, wir seien in einer Welt aus Regelwerken und Gesetzen gefangen. Gerade dann, wenn wir z.B. krank sind, ist das eine Gelegenheit, am eigenen Leib zu erleben, wie gewaltig und mächtig unsere Schöpferkraft tatsächlich ist, auch wenn scheinbar alles dagegen spricht.

Wir Keysha bevorzugen es, uns selbst als Schöpfer zu verstehen, denn nur wenn wir das tun, können wir unser Dasein so einrichten, wie wir es uns wünschen. Wir können etwas tun. Niemand sonst als wir selbst entscheidet darüber, ob wir im Paradies leben oder in der Hölle. Wir selbst entscheiden!

Alles was es braucht ist eine Entscheidung

So machen wir uns auf den Weg zu erfahren, wie sich das Leben als Schöpfer lebt. Wir erforschen, wie wir als Keysha denken, fühlen und handeln, was wir entscheiden und wer wir wirklich sein wollen. Wir begeben uns auf die Suche nach dem, was uns wirklich Freude macht und was uns tiefes Vergnügen bereitet. Wir lernen, unsere schöpferischen Kräfte mit Leichtigkeit und Freude einzusetzen und damit zu entfalten. Wir stellen uns nicht mehr die Frage wer wir sind, sondern wer wir sein wollen.

Alles das entscheiden wir für uns selbst. Daher liegt es in unserem eigenen Ermessen, Keysha zu sein oder nicht. Wir sind dann Keysha, wenn wir uns mit dem Keyshasein identifizieren.

Unsere Gemeinschaft

Die meisten von uns haben sich trotz der gewaltigen Möglichkeiten, die sich als Keysha für einen selbst auftun, dazu entschieden, Mensch zu bleiben. Wir sind auf dieser Welt, weil wir sie weiterhin erfahren wollen. Jetzt aber unter anderen Vorzeichen. Dennoch ist es für viele von uns auch immer wieder eine Herausforderung auf dieser Welt zu leben und dabei trotzdem zu verstehen, dass dies alles unsere eigene Schöpfung ist und dass wir uns jederzeit auch anders entscheiden könnten.

Um uns immer wieder daran zu erinnern und uns gegenseitig auf neue Ideen zu bringen, die uns wieder Mut machen und uns helfen, unsere schöpferischen Kräfte zu entfalten, treffen wir uns jeden Monat. Wir tauschen uns aus und genießen die wundervolle Energie anderer Keysha, mit denen man endlich mal über all das reden kann, was uns wirklich bewegt.

Auch Wesenheiten, die nicht auf dieser Erde als Menschen verkörpert sind, gehören zu unserer Gruppe. Sie sind immer bei uns und nutzen die Möglichkeiten des Channelings, um mit uns in Kontakt zu treten. Gerade ihre einzigartige Sicht auf die Welt lehrt uns, nicht immer wie ein Mensch zu denken und nicht mit den typisch irdischen Scheuklappen durch unser Leben zu laufen.

Unsere nicht verkörperten Freunde

Im Laufe der Zeit haben wir eine ganze Reihe verschiedener, nicht verkörperter Wesenheiten kennengelernt und uns mit ihnen angefreundet. Sie haben uns eine Menge Dinge gelehrt und uns ihre Sicht auf unsere Welt in vielen Channeling-Sitzungen mitgeteilt. Dabei waren bestimmte Wesenheiten immer zu bestimmten Zeiten besonders aktiv. Derzeit sind wir besonders mit Abra, Amael, Eldarin, Kentaro, Keysha, Luzifer, New Energy Team [NINET], Thor, Toya und Yanco verbunden. Wir stehen und standen aber auch mit "Deine Stimme", Aryõlle, Darius, Gabriel, Gaia, Isoor, Jeshua, Judas, Madshu, Metatron, Michael, Raphael, Siddhartha, Tobias und Yeshua in Kontakt.

Mit allen Wesenheiten, mit denen wir bisher in Kontakt standen, kann jeder auch gern selbst Kontakt aufnehmen. Eine Möglichkeit dazu wäre es, ihnen hier eine Email zu schreiben. Wir haben auf unserer Website für jedes dieser Wesen eine Email-Adresse eingerichtet. Das System ist so konfiguriert, dass sich die Email beim Abschicken in den Tiefen des energetischen Raumes auflöst. Dennoch kommt die Email natürlich bei den Wesenheiten auch an.

Unsere menschlichen Freunde und Helfer

Es gibt heute viele Keysha, die mit uns verbunden und bei uns sind. Sie unterstützen uns in vielerlei Hinsicht energetisch, finanziell, tatkräftig etc. Einige davon kümmern sich darum, dass alles läuft und funktioniert. Derzeit sind das:  Du kannst uns alle jederzeit per Email erreichen.

Wenn Du angemeldet wärst, könntest du hier einen Kommentar hinterlssen.

HINWEIS: Unsere Website setzt für die bessere Benutzerfreundlichkeit sog. Cookies und ähnliche Technologien ein.

Bitte ändere die Einstellungen in deinem Browser, wenn du das nicht wünscht. Du kannst aber auch einfach weiter auf unserer Website bleiben und nichts ändern. So erklärst du dich mit dem Einsatz der o.g. Technologien einverstanden. Mehr erfahren

Einverstanden

Ja, es stimmt. Cookies ist das englische Wort für Kekse (lecker),

Im Internet handelt es sich bei Cookies aber eigentlich nur um eine ganz kleine Datei. Sie wird auf dem Gerät gespeichert, das du benutzt um dir eine Website anzusehen und bleibt so lange dort, bis du dich z.B. von der Website abmeldest.

So ein Cookie ist für unsere Website unbedingt nötig, weil das System sonst nicht erkennen könnte, dass du z.B. gerade auf der Webiste angemeldet bist, denn aus Sicherheitsgründen wird im Hintergrund jedes Mal nach deinem Benutzernamen und Passwort gefragt, wenn du dir eine Seite anzeigen lässt. Damit du das aber nicht immer wieder neu auf jeder Seite eintragen musst, wird dir beim ersten Anmelden im Hintergrund ein besonderes Passwort geschickt. Solange die Website nun dieses Passwort bei einer Anrage vorfindet, weiß es, dass du es bist und dass du dich bereits korrekt angemeldet hast.

Der Hinweis auf die Cookies muss heutzutage immer auf Websites angezeigt werden, weil man diese Dateien theoretisch dazu nutzen kann durch sie Daten zu speichern, die man später zu ungewollten Zwecken (wie z.B. für Werbung) einsetzen könnte.

Tja, bei Allem gibt es eben auch immer Leute, die Technologie in ihrem Sinne zweckentfremden.

Rechtliche Hinweise

Alle Inhalte auf dieser Webseite sind Urheberrechtlich geschützt. Texte dürfen gern weitergegeben werden. Wenn du etwas weitergibst gibt bitte immer die Quelle (diese Website und den Autor) an. Audio- und Videomaterial darf nur für den persöhnlichen Gebrauch genutzt werden. Bitte nicht einfach weitergeben. Ebenfalls darf unser Material auf keinen Fall kommerziell genutzt (z.B. verkauft) werden. Es darf auch nicht einfach in andere Projekte, hineinkopiert werden, aber du darfst nafürlich immer gern auf unsere Seite verlinken.

Impressum

keysha.info

Subbelrather Straße 273

50825 Köln

DE - Deutschland

Tel: 0 7000 638 4444

Fax: 0 221 960 230 43